Die Lösung ist relativ simpel:

– Im abgesicherten Modus (F8-Taste) starten
– Mit dem Benutzer einloggen der Adminrechte besitzt (auch wenn das der defekte User ist)
– REGEDIT bei Ausführen eingeben (Registrierung bearbeiten) VORSICHT …genau lesen…
– HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ MICROSOFT \ WindowsNT \ CurrentVersion\ ProfileList aufrufen
– suchen nach einem Schlüssel mit der Endung .bak
– falls es einen 2. Schlüssel gleichlautend ohne .bak gibt, einfach umbenennen und die Endung .old anfügen
– Bei dem Schlüssen mit .bak durch umbenennen die Endung entfernen
– Im rechten Fenster noch den Wert ’state‘ suchen und diesen den Hexwert 0 verpassen
– Regedit schließen und Neu starten und schon ist wieder alles OK“

Quelle: administrator.de