Ausgangslage: SharePoint 2013 (Auf Windows Server 2012 R2 mit IIS 8.5) läuft erst zäh und dann aber doch recht flüssig. Ursache ist das nächtliche Recyclen des Application Pools, der erst beim nächsten Aufrufen wieder frisch in den RAM gepackt wird (durch den Kollegen, der morgens als erstes den SharePoint besucht)- worüber der sich natürlich freut. Nicht.

Lösung: Ein SharePoint WarmUp-Skript (ist schnell selbst ergoogled), was nachts nach dem Leeren auf dem Server einfach mal alle Seiten anfordert, so dass diese im Cache landen und der Frühaufsteher einen genau so flotten SharePoint vorfindet wie die Langschläfer – pardon, die mit dem morgendlichen Auswärtstermin.

Jetzt das große ABER: Skripte gegoogled, aber die liefern alle einen  401 (Access Denied), aber ich HABE doch Admin-Rechte – *heul*. Also, spitzfindig geworden und dann auch fündig geworden. Im IE auf dem Server als URL https://FQDN eingegeben, aber autorisiert werden soll gegen https://lokaler.rechner.name – so weit so gut, oder eher schlecht. Extern klappt es ja, aber das Skript soll ja auf dem Server laufen. Also weiter gegoogled und dann endlich fündig geworden. Den entscheidenden Hinweis auf KB896861 erhielt ich im Forum forums.iis.net. Es muss „nur“ die Loopback-Kontrolle ausgeschaltet werden. Im vorliegenden Fall unkritisch, da ein exklusives Stück Hardware mit extrem limitiertem Zugang – bei anderen Szenarien bitte mal selbst nachdenken, warum MS einen hoffentlich Grund hatte, das so in den IIS zu packen (dafür bin ich grade zu faul).

Lösung in kurz:

  1. regedit
  2. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa
  3. DWORD-Wert DisableLoopbackCheck anlegen und diesem den Wert 1 zuweisen
  4. regedit schließen und Reboot