Mal wieder ein Beitrag frei nach dem Motto „Mal eben kurz gemerkt“, wahlweise auch als „literarisches Desaster“ oder „Blogbeitrag aus der Hölle“ zu verbuchen. 😉

Microsoft hat ein PowerShell-Script veröffentlicht, um den eigenen PC/Server/Whatever (hauptsache Windows läuft) zu testen. Rote Zeilen: „böse“; grüne Zeilen: „gut“ (zumindest was die beiden Lücken betrifft:

  1.  Die Skript-Befehle findest Du unter https://support.microsoft.com/sr-latn-me/help/4074629/understanding-the-output-of-get-speculationcontrolsettings-powershell (Anbweisungen für 2016 funktionieren auch unter Win 10 | Windows 8 & Co sehen bitte unter „Earlier OS Versions“ nach)
  2. Falls die Meldung kommt, dass das Ausführen von Skripten nicht erlaubt sei, dann hilft Dir ein Set-ExecutionPolicy RemoteSigned weiter – Details beim Günter[1] unter https://www.borncity.com/blog/2010/02/24/powershell-skripte-lassen-sich-nicht-ausfhren/

[1] Ich bin mit dem Internet groß geworden, als dort jeder jeden geduzt hat und so – bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen 😉

 

PS: Eventuell muss beim Server noch der ein oder andere Registry-Key gesetzt werden, um bestimmte Patches einzuspielen – Wisse was Du tust, oder lass‘ es bleiben!!